Erwin Zechmeister GmbH, Stein mit Herz & Hirn
Grabsteine die trösten

Vor Ort für sie in Wien und Niederösterreich

Zentrale Hollabrunn
Filiale Ernstbrunn
Filiale Horn
Jetzt kontaktieren

Falcos Grabdenkmal

FALCO Grabdenkmal am Wiener Zentralfriedhof
mit drei großen Themen:
  • FALCO, DER KÜNSTLER
  • FALCO, SEIN WERK
  • HANS HÖLZEL, DIE PERSON
 
Falcos Grabdenkmal befindet sich am Wiener Zentralfriedhof.
Die Idee dazu stammt von Erwin Zechmeister, der diese 1999 ausgeführt hat.

Falcos Grab auf viennatouristguide.at

Falco, der Künstler


Form: Obelisk – perfekte, klassische Form, kraftvoll, unnahbar, drei Meter hochstrebendes vertikales Zeichen vom Irdischen ins Geistige
Oberfläche: Politur – Spiegel = Öffentlichkeit = Kunstfigur =
Perfektion
Material: Afrika Rot Granit – rot, brennend, repräsentativ, mächtig,
ergreifend
Inschrift: FALCO in Glasbuchstaben – plan in die Steinoberfläche
versenkt

Falco, sein Werk


Form: Scheibe, 1/4-Kreissegment mit gebrochener Außenkante 
transparent = trennend = Verbindungselement; unfertiges Werk, Tonträger, CD, gleichzeitig Bogenlinie als Kraftlinie des Schicksals
Oberfläche: Siebdruck – Lebensgroße Darstellung des Künstlers, Foto aus der Konzerttour „Nachtflug“, Unterschrift
Material: Panzerglas
Inschrift: Siebdruck – seine erfolgreichsten Titel an der bogenförmigen Außenkante

Hans Hölzel, die Person


Form: Stele, proportionale Darstellung, organisches Element, der Mensch aus der Mitte seines Lebens gerissen (der stehende und der gefallene Teil ergeben ca. die Höhe des Obelisken)
Oberfläche: Natürlich, leicht rau (beige Hülle) = Sensibilität = Verletzlichkeit
Material: Basalt; innen schwarz = lastend, außen Verwitterungsschicht, beige = erdhaft
Inschrift: HANS HÖLZEL *1957 †1998

Schriftkeilzug keilförmig graviert und schwarz gefasst